+41 78 848 42 12 info@tennahospiz.ch

Lebendige Musik in der alten Kirche (photo credit: Silvia Matile)

Anlässlich des Welt-Hospiz-Tags 2020 und der feierlichen Begehung des Neubaus “Alte Sennerei” hat der Verein Tenna Hospiz ein Kammerkonzert mit einem Streichquartett unter der Leitung von Selina Matile offeriert. Das Konzert hat umständehalber in der nahegelegenen spätgotischen Kirche von Tenna stattgefunden, und nicht wie ursprünglich geplant in der grossen Stube der “Alten Sennerei”.

Mitwirkende: Laura Zangger und Ruth Michael, Violinen; Simone Matile, Viola; Selina Matile, Violoncello;

Alle Musikerinnen stammen aus der Region und sind dort in verschiedenen Kammermusik- und Orchesterformationen tätig. Laura Zangger und Ruth Michael arbeiten als Musiklehrpersonen und engagieren sich stark für die nächste Generation.

Das Programm enthielt lebensfrohe Stücke von Luigi Boccherini, Alexander Porfirjewitsch Borodin und Johann Strauss. Diese wurden wunderbar interpretiert durch die talentierten Musikerinnen und verstärkt durch die gute Akustik und Stimmung in der Kirche Tenna.

Selina Matile engagiert sich als junge Musikerin stark für Auftrittsmöglichkeiten für junge Talente (Konzertreihe bonArte).

Durch ihren Landdienst seit Jahren mit Tenna verbunden: Selina Matile führt durch das abwechslungsreiche Programm mit unterhaltsamen Texten (photo credit: Silvia Matile)

In Zukunft wird der Sozialraum “Alte Sennerei”, Tenna (Safiental) weitere Konzerte und kulturelle Anlässe initiieren und organisieren.

Dieser Sozialraum soll geschaffen werden als Schnittstelle zwischen der Pflege-WG und der Dorf- und Talgemeinschaft. Damit wird eine alter(n)sfreundliche Umgebung im abgelegenen Streusiedlungsgebiet geschaffen. Niederschwellige, aufsuchende Beziehungsarbeit zu den Zielgruppen von Tenna Hospiz und Entlastung der pflegenden Angehörigen sind die Grundlagen für eine Caring Community. Die Erhaltung und Förderung von Lebensqualität steht im Vordergrund. Konzerte, Lesungen und andere kulturelle Aktivitäten werden wichtige Bestandteile davon sein.

Der Sozialraum, welcher die Wirkung der “Alten Sennerei” erweitert, hat auch eine klare Absicht, die Tätigkeiten junger, talentierter Kulturschaffenden zu fördern. Damit schafft er auch Generationen-übergreifende Begegnungen. Der Sozialraum wird durch den Verein Tenna Hospiz und Spendengeldern getragen.

Sorgende Gemeinschaft