+41 78 848 42 12 info@tennahospiz.ch

Der Baumeister ist noch emsig am Betonieren im Untergeschoss und wir zeigen schon Bilder aus dem Dachgeschoss! Linus Stampfli von Corina Haertsch und Pascal Hofmann Architekten GmbH hat mit viel Fleiss und Können ein Modell geschaffen vom zukünftigen Treppenhaus in der “Alten Sennerei”.

Darin ist auch ein Hauch des geplanten Glasfenster-Mosaiks zu erkennen, das in Zukunft die Bewohnenden und Besuchenden in der “Alten Sennerei” vom Hauseingang im Untergeschoss bis zu den individuellen Wohneinheiten leiten, begleiten und schützen soll.

Über vier Stockwerke hinweg wird es Tages- und Kunstlicht reflektieren und brechen.

Die warmen Farbtöne berühren die Menschen und erhöhen das Wohlbefinden. Die wechselnden Projektionen von Licht an den Wänden, Decken und Böden des Durchgangs, abhängig von zeitlichen und witterungsbedingten Umständen, aber auch der menschlichen Bedürfnisse im Gebäude, schaffen Neues. Gleichzeitig verkörpert das Glasfenster-Mosaik auch Geist, das Unerklärliche und die Verbundenheit mit dem Grossen Ganzen. Andere Elemente zeigen auch die Verbundenheit mit dem Hier und Jetzt.

Und am Schluss soll das Kunstwerk am Bau sogar über sich hinaus wachsen. Dazu aber mehr später, wenn der Entwurf, den wir zusammen mit Rebeka Tessari, Mosaikkünstlerin aus Tenna, entwerfen, konkreter wird.

Das Kunstwerk wird CHF 85’000 kosten. Der Verein Tenna Hospiz ist auf Privatspenden von CHF 10’000 angewiesen. Helfen sie mit?

IBAN: CH82 0839 2000 1534 4630 7 Verein Tenna Hospiz, 7106 Tenna, Vermerk “Kunst am Bau”