Bei strahlendstem Herbstwetter kam heute der Konvoi mit dem Baukran für die Baustelle der “Alten Sennerei” nach Tenna. Die Nachbarschaft hat sich gemütlich in der Sonne eingerichtet, um sich das Spektakel des sich entfaltenden Krans anzusehen.

Gleichzeitig haben sich viele Bewohner und Wanderer gewundert, was denn die Zick-zack-Linie in unserer Baugrube für eine Bedeutung hätte. Die unterirdischen Teile des Neubaus entsprechen natürlich überhaupt nicht der äusseren Erscheinung des Gebäudes, das exakt genau den selben Grundriss haben wird wie die ehemalige Sennerei.

Nein, wir bauen kein Labyrinth für die zukünftigen Mitbewohnerinnen. Der erste Abschnitt des Fundamentes im Bild ist für die Aussentreppe, die einen festen Zugang zum dorfseitigen Sitzplatz bietet. Der nächste Abschnitt, der quer steht, ist der Unterbau für das Eingangstor zur Tiefgarage. Und der hinterste Zacken markiert die Gebäudeecke der ehemaligen Seilbahnstation und des neuen Gebäudes. Für die Bauern und Bäuerinnen, welche die Sennerei noch im Betrieb miterlebt haben war das die Ecke, wo man die Molke für die Schweine bezogen hatte!

Modell Ansicht von Süden

Hier noch die Ansicht des Modells, wo die Zick-zack-Linie im Vordergrund auch erkennbar ist.