081 645 11 11 info@tennahospiz.ch

(photo credit: Tammo Schlüter)

Bei strahlendstem Herbstwetter feierte der Verein Tenna Hospiz, zusammen mit Vertreterinnen der Top-100-Donors des Neubaus “Alte Sennerei” – pflegegerechter Wohnraum für den letzten Lebensabschnitt – den Welt-Hospiz-Tag 2021. Erst lauschten und beteiligten sich die dreissig geladenen Gäste dem Gespräch zwischen Pflegefachfrau Manuela Gehrig und Historikerin Lea Moliterni (beide Mitglieder de Vereins Tenna Hospiz) über die Erfahrungen im Alltag des Hospiz St. Gallen.

(photo credit: Tammo Schlüter)

Nach einem kurzen Innehalten, umrahmt mit Worten von Othmar F. Arnold, Präsident des Vereins, verpflegten sich die Gäste mit einer kräftigen Suppe und Brot anstelle eines Gala-Dinners. Die Wohngemeinschaft Alte Sennerei offerierte auch Wein aus der Region, wie auch Kaffee und Kuchen.


Ein Meisterstück aus der Küche von Margrit Messmer-Thöny, Tenna (photo credit: Tammo Schlüter)

Die Gäste – vom pensionierten Bergbauern-Ehepaar, das in der Wohngemeinschaft Alte Sennerei mit lebt, bis zum Stiftungsrat, der sich bestens auskennt in der institutionellen Philanthropie – unterhielten sich angeregt und vergnügt. Es gab auch die Gelegenheit, noch einen Blick zu werfen in die noch leerstehenden Räumlichkeiten der “Alten Sennerei”. Der Architekt Pascal Hofmann stand für technische Fragen zur Verfügung, während seine Tochter die Funktionen des Sessels mit Aufstehhilfe ausführlich testete!


Vereinsmitglieder Daniel (Kassier) und Anne Casutt im Dienste der Gäste (photo credit: Tammo Schlüter)

Eine gelungene Feier am Übergang von der Bauphase zur Betriebsphase des Projektes Tenna Hospiz. Es zeigt sich immer wieder, dass der Verein Tenna Hospiz auf einem guten Weg ist, wenn auch die letzten Hürden noch zu überwinden sind und der Weg noch dauern wird.