Die Schweizerische Bauzeitung – heute unter dem Namen “tec21” publiziert – hat in der Ausgabe 18 vom 24. April 2019 einen Artikel zum Thema Hospize veröffentlicht.

Das Projekt “Alte Sennerei” Tenna wurde als Vorzeigebeispiel ausgewählt dafür, dass Hospize ein grosses Mass an Privatinitiative brauchen. Die Autoren schreiben, dass “Palliative Pflegeformen und eine kompetente Sterbebegleitung können oft nur [in] grosse[n] Heimstätten” angeboten werden. “Im Bündnerland und in der Zentralschweiz werden zwei Hospizprojekte aus Selbsthilfe realisiert.”

Der Fokus des Artikels liegt auf Planungs- und Bauprozessen. Dass diese für Initiativen im Sozial- und Gesundheitswesen von unten, also von einer zivilgesellschaftlichen Gruppierung, stammen, scheint ein wichtiger Punkt der Veröffentlichung zu sein.

tec21 – Schweizerische Bauzeitung. 2019-18 vom 24. April 2019