Selbstbestimmtes Sterben – Wort zum Sonntag

Ist der Suizid das einzige Mittel der Selbstbestimmung in der letzten Lebensphase? Lese über weitere Möglichkeiten im Projektbeschrieb “Alte Sennerei” des Vereins Tenna Hospiz.

Die Ausgangslage – das Grundverständnis

Leben in Würde und das menschliche Mass sind die wesentlichen Leitmotive des Projektes Tenna Hospiz. Die Initianten des Vereins Tenna Hospiz gehen davon aus, dass jeder Mensch in jeder Lebensphase selbstbestimmend ist und Fähigkeiten hat, die für die Gemeinschaft eingesetzt werden können. Auch im Betrieb der Wohngemeinschaft “PflegeWeGe” werden diese individuellen Fähigkeiten eingesetzt und als wertvolle Beiträge anerkannt. Pflegebedürftige sollen nicht einfach ‘behandelt’ werden, sondern – wenn möglich und gewollt – im Alltag einbezogen bleiben. Pflegende Angehörige werden ebenso liebevoll einbezogen und entlastet, nicht ersetzt. Pflegekräfte und Fachpersonen sind engagierte Mitmenschen, welche die Unterstützung für die Leute im letzten Lebensabschnitt erweitern, nicht externe Expertinnen.