Ein Zeichen

Johann Joos, Michael Pöhl, Anni Messmer und Jakob Bardill präsentieren das von ihnen gestiftete und verarbeitete Kreuz auf dem Tenner Chrüz (2020 müM)
Tenner Chrüz – ganz neu (Photo zVg)

Die vier Tenner Senioren und Seniorinnen, die dieses Jahr ihren 80. Geburtstag feiern, setzen ein Zeichen fürs Leben mit einem Gemeinschaftsprojekt! Schon im Winter haben sie gemeinsam damit begonnen, einen Lärchenstamm zu bearbeiten und diesen dann auf der örtlichen Sägerei von einem noch nicht 80-jährigen Kollegen zuschneiden zu lassen. In der Werkstatt von Jakob Bardill gediehen dann die Balken zu einem kunsthandwerklich-geformten Kreuz mit handgeschnitzter Beschriftung.

Zur Jahresmitte pflanzten die vier Jahrgänger nun das Kreuz als Ersatz für das bestehende, in die Jahre gekommene Wahrzeichen auf dem Tenner Chrüz. Johann Joos, Michael Pöhl, Anni Messmer und Jakob Bardill, mit ihren unterschiedlichen Lebensgeschichten, geniessen das Leben im Bergdorf und engagieren sich einzeln, aber eben auch gemeinsam, noch aktiv für das Dorfgeschehen im abgelegenen Safiental.