Am Sonntag 13. Januar 2019 traf sich der Verein Tenna Hospiz zur ausserordentlichen Generalversammlung. Das Haupttraktandum war die Beschlussfassung über die nächsten Schritte. Von der Mittelbeschaffung her sieht es positiv aus, es stehen zur Zeit ca. CHF 1,1 Mio bereit für den Ersatzbau “Alte Sennerei”. Von der Kostenberechnungen her hatten die Mitglieder grosse Bedenken.

So wurde nun beschlossen, das Projekt noch einmal auf mögliche Kostenreduktionen zu überprüfen und dann anzupassen. Die Diskussionen waren lebhaft und konstruktiv. Die Konsequenzen der Beschlüsse sind in erster Linie eine mögliche Verzögerung des Baubeginns und damit auch eine Verschiebung des geplanten Eröffnungstermins.